Winterreifen 235 45 R18

 

Dynamisch und leistungsstark – das sind die Eigenschaften der Winterreifen 235 45 R18. Die Modelle ermöglichen eine sehr gute Traktion auf glatter Fahrbahn und bestechen gleichzeitig durch ein präzises Handling bei Nässe. Da Kontrolle und Sicherheit gerade bei Winterreifen enorm wichtig sind, verfügen unsere Premiumreifen auch in der Dimension 235 45 R18 über ein ausgeklügeltes Reifenprofil bestehend aus Profilrillen, Profilblöcken und Lamellen. Diese gewährleisten, dass weder Schnee und Eis noch Glätte Sie aus der Ruhe bringen können. Es findet eine Verzahnung mit der schneebedeckten Fahrbahn statt, während bei Regenwetter das Wasser abgeleitet wird. Pkw-Winterreifen 235 45 R18 mit entsprechendem Profil minimieren demnach auch das Aquaplaning-Risiko – eine oft unterschätzte Gefahr.

Der Niederquerschnittsreifen dieses Formats erhält auch im Winter die Sportlichkeit Ihres Wagens. Dafür spricht die Breite von 235 mm und die Höhe von 45 Prozent der Reifenbreite. Für den Winterreifen 235 45 R18 benötigen Sie 18 Zoll-Felgen und die entsprechende Freigabe des Herstellers für diese Größe (siehe Fahrzeugpapiere). Die Modelle eignen sich besonders gut für Regionen, in denen Sie mit ausgeprägten Winterverhältnissen rechnen müssen.

Wir konnten Ihre Reifengröße nicht in unserem Katalog finden.

 

Bitte überprüfen Sie die von Ihnen eingegebene Reifengröße und ändern Sie Ihre Anfrage gegebenenfalls.

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Kaufratgeber Reifenkauf

Reifen kaufen kann ganz schön kompliziert sein. Worauf muß ich achten? Was genau bedeuten die Angaben für die Reifengröße? Hier erklären wir, was man wissen muß, um zielsicher die besten Reifen für ein Fahrzeug auszuwählen.

Das Reifengrößen-ABC

Die von Seitenwand zu Seitenwand gemessene Breite Ihres Reifens.

Das Verhältnis zwischen Reifendurchmesser und -breite als Prozentwert. Ein Querschnittsverhältnis von 65 gibt z. B. an, dass die Höhe des Reifens 65 % seiner Breite beträgt.

Der Durchmesser (die Höhe) des Rads in Zoll.

Der Lastindex Ihres Reifens bezieht sich auf dessen maximale Tragfähigkeit (in kg). Den Lastindex Ihres Reifens finden Sie auf der Seitenwand des Reifens rechts neben dem Durchmesser.

 

Ein Reifen mit dem Lastindex 91 kann z. B. 615 kg tragen. 

 

Beim Kauf eines Reifens sollten Sie den Lastindex und den Geschwindigkeitsindex gemeinsam betrachten. Dabei sind die Empfehlungen des Fahrzeugherstellers zu beachten.

Der Geschwindigkeitsindex gibt die Höchstgeschwindigkeit eines Reifens bei korrektem Luftdruck und unter Last an. Der Buchstabe hinter dem Lastindex auf der Seitenwand des Reifens gibt Ihnen den Geschwindigkeitsindex an. Ein Reifen mit dem Geschwindigkeitsindex V ist z. B. für eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h ausgelegt.

Beim Kauf sollten Sie unbedingt Reifen mit einem zur Leistung Ihres Fahrzeugs passenden Geschwindigkeitsindex wählen.