Wir konnten Ihre Reifengröße nicht in unserem Katalog finden.

 

Bitte überprüfen Sie die von Ihnen eingegebene Reifengröße und ändern Sie Ihre Anfrage gegebenenfalls.

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Sommerreifen 225 50 R17

 

Die Dimension 225 50 R17 ist der ideale Sommerreifen für die Mittelklasse. Er besticht unter anderem durch ein präzises Handling auf trockener Fahrbahn. Die Gummimischung für Sommerreifen ist härter als die für Wintermodelle. Das sorgt für eine hohe Laufleistung bei dennoch gleichzeitig sehr gutem Grip sowohl bei Trockenheit als auch bei Nässe. Die sportiven Modelle erlauben Geschwindigkeiten bis zu 300 km/h. Autofahrer mit einem Hang zu sportlichem Fahrverhalten finden bei Goodyear oder Dunlop Modelle mit Premium-Performance. Seit Jahren werden bei den Sommerreifen der Dimension 225 50 R17 große Fortschritte im Bereich Fahrkomfort beispielsweise auf nassen Strecken erzielt. Beim Sommerreifen 225 50 R17 handelt es sich zudem um einen sogenannten Breitreifen. Diese sind nicht nur ästhetisch ein Highlight. Die breitere Fläche ermöglichen Ihnen eine tendenziell bessere Beschleunigung als bei schmaleren Modellen. Die Breite eines Reifens erkennen Sie an der Zahl 225. Diese besagt, dass der Sommerreifen 225 50 R17 eine Breite von 225 mm hat.

Kaufratgeber Reifenkauf

Reifen kaufen kann ganz schön kompliziert sein. Worauf muß ich achten? Was genau bedeuten die Angaben für die Reifengröße? Hier erklären wir, was man wissen muß, um zielsicher die besten Reifen für ein Fahrzeug auszuwählen.

Das Reifengrößen-ABC

Die von Seitenwand zu Seitenwand gemessene Breite Ihres Reifens.

Das Verhältnis zwischen Reifendurchmesser und -breite als Prozentwert. Ein Querschnittsverhältnis von 65 gibt z. B. an, dass die Höhe des Reifens 65 % seiner Breite beträgt.

Der Durchmesser (die Höhe) des Rads in Zoll.

Der Lastindex Ihres Reifens bezieht sich auf dessen maximale Tragfähigkeit (in kg). Den Lastindex Ihres Reifens finden Sie auf der Seitenwand des Reifens rechts neben dem Durchmesser.

 

Ein Reifen mit dem Lastindex 91 kann z. B. 615 kg tragen. 

 

Beim Kauf eines Reifens sollten Sie den Lastindex und den Geschwindigkeitsindex gemeinsam betrachten. Dabei sind die Empfehlungen des Fahrzeugherstellers zu beachten.

Der Geschwindigkeitsindex gibt die Höchstgeschwindigkeit eines Reifens bei korrektem Luftdruck und unter Last an. Der Buchstabe hinter dem Lastindex auf der Seitenwand des Reifens gibt Ihnen den Geschwindigkeitsindex an. Ein Reifen mit dem Geschwindigkeitsindex V ist z. B. für eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h ausgelegt.

Beim Kauf sollten Sie unbedingt Reifen mit einem zur Leistung Ihres Fahrzeugs passenden Geschwindigkeitsindex wählen.