TEST THE MAX

Quehenberger Freight GmbH

  • Quehenberger Freight GmbH auf LinkedIn
  • Transportdienstleistungen: Teil- und Komplettladungen
  • Flotte: ca. 200 Lkw, 290 Sattelauflieger 
  • Warum Fuelmax Endurance: Vor allem, weil wir die Kraftstoffeffizienz unserer Fahrzeuge erhöhen und die Laufzeit der Reifen verlängern möchten.
  • Testfahrzeug: MAN-Sattelzugmaschine mit Auflieger vom Typ Schwarzmüller Tautliner
  • Testrouten: Internationale Routen zwischen Österreich, Italien, Deutschland und Tschechien, in der Regel mit Komplettladungen von Konsumgütern, Papier oder Postsendungen
  • Es testet für Sie: Rudolf Ebner, Prokurist

Statements von Rudolf Ebner, Update vom 13.12.2021

„Unser Unternehmen agiert an 94 Standorten in 18 Ländern in Zentral- und Osteuropa und ist auf ganzheitliche, moderne Logistiklösungen spezialisiert. Gibt es für den Transport- und Logistikmarkt eigentlich so etwas wie einen ganzheitlichen, modernen Reifen, der uns im Fern- und Regional­verkehr gleichermaßen unterstützt – auf allen Routen?

 

Ob Retail, Fashion, Reifen, Automotive oder schnelllebige Konsumgüter wie Lebensmittel und Getränke: Jeder unserer Kunden hat seine eigenen Anforderun­gen. Die Konsequenz daraus: Beim Transport bedarf es zahlreicher Lösungen nach Maß, und die bringen wir auf unterschiedlichen Routen auf den Markt. Wenn der Fuelmax Endurance der am vielseitigsten verwendbare kraftstoffeffiziente Reifen ist, der je von Goodyear angeboten wurde, passt das exakt zu unseren vielfältigen Erfordernissen.“ 

„Als verantwortungsbewusstes Unternehmen möchten wir zu einer nachhaltigen Logistik beitragen. Unter anderem mit Transport- und Logistikprozessen, die für den Umweltschutz gemäß dem Standard ISO 14001 organisiert werden. Diese internationale Norm legt Anforderungen fest, mit denen Unternehmen ihre Umweltziele erreichen, rechtliche Verpflichtungen erfüllen und ihre Umweltleistung generell verbessern können. CO2-Reduktion durch einen kraftstoffeffizienten Reifen nicht nur auf der Autobahn, sondern auch der Landstraße wäre ein weiterer, konsequenter Schritt auf diesem Weg.“