Wissensdatenbank

Die Sustainable-Reality-Umfrage

Die Sustainable-Reality-Umfrage

Europa verfolgt das Ziel, bis 2050 klimaneutral zu werden. Vor diesem Hintergrund arbeiten Fuhrparkbetreiber und Hersteller unermüdlich an der Verbesserung der CO2-Bilanz der Branche.

Verbesserungen sind jedoch nicht so einfach zu erreichen. Es gibt keinen grünen Zauberknopf, den man drücken könnte. Außerdem müssen im täglichen Geschäftsbetrieb viele komplexe Fragen berücksichtigt werden, ganz zu schweigen von den Kosten und der Durchführbarkeit der Maßnahmen. Kurzum, wir stehen vor einem Dilemma zwischen Nachhaltigkeit und Realität.

Aus diesem Grund haben wir unsere Sustainable-Reality-Umfrage gestartet – eine europaweite Umfrage zur Alltagsrealität hinter den Nachhaltigkeitsforderungen. Dieser aufschlussreiche,  ermutigende Bericht zeigt, was in der Branche tatsächlich vorgeht.

NACHHALTIGKEIT IST FÜR LKW-FLOTTEN WICHTIG

Drei von vier Flottenbetreibern betrachten Nachhaltigkeit als „wichtiges“ oder „sehr wichtiges“ Thema. Die Hälfte der befragten Flottenbetreiber gab an, dass Nachhaltigkeit ein wesentlicher Bestandteil ihrer Unternehmenswerte sei. Gleichzeitig sieht jeder dritte Flottenbetreiber Verbesserungen bei der Nachhaltigkeit als Möglichkeit, Betriebskosten zu senken.

 


„JEDER DRITTE SIEHT NACHHALTIGKEIT ALS MÖGLICHKEIT ZUR SENKUNG DER BETRIEBSKOSTEN“

WELCHE MASSNAHMEN ERGREIFEN FLOTTENBETREIBER?

Flottenbetreiber nannten eine ganze Bandbreite an Maßnahmen, darunter Runderneuerung von Reifen, alternative Antriebe (elektrische beispielsweise), Fahrzeuge mit höherer Nutzlast, Telematiklösungen und Fahrertraining. Die am häufigsten ergriffenen Maßnahmen waren jedoch die Erneuerung des Fuhrparks (68 %) und die Verwendung von kraftstoffeffizienten Reifen (60 %).

 


„60 % VERWENDEN KRAFTSTOFFEFFIZIENTE REIFEN“

WAS HÄLT UNS ZURÜCK?

Über 70 % aller Flottenbetreiber nannten finanzielle Anreize, beispielsweise Steuervergünstigungen, als wichtigste Treiber für die Einführung von Nachhaltigkeitsmaßnahmen. Als größte Hemmnisse galten Lösungen, die als zu teuer (60 %) oder zu komplex angesehen wurden, um in den Betriebsalltag übernommen zu werden (45 %).

 


„MEHR ALS 70 % ALLER FLOTTENBETREIBER SEHEN FINANZIELLE ANREIZE ALS WICHTIGSTE TREIBER FÜR DIE EINFÜHRUNG VON NACHHALTIGKEITSMASSNAHMEN“

Insgesamt nahmen 985 Unternehmen aus 36 europäischen Ländern an der Umfrage teil, wodurch wir einen faszinierenden Einblick in dieses hochaktuelle Thema erhielten.

 

Goodyear arbeitet darüber hinaus mit der Non-Profit-Organisation TreeNation zusammen, die für jede abgegebene Umfrageantwort einen Baum gepflanzt hat.

Möchten Sie mehr erfahren?

 Alle Fakten und Zahlen finden Sie im vollständigen Bericht.