Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Unfallprävention – unsere wichtigsten Anliegen

Im Umgang mit unseren Mitarbeitern legen wir allergrößten Wert auf den Schutz ihrer Gesundheit. 

So war die Initiative zur Arbeitssicherheit „No one gets hurt“, auf Deutsch: „Gesund nach Hause“, die Goodyear 2003 gründete, ein konsequenter Schritt. In den Bereichen Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und Unfallprävention werden in unseren deutschen Werken zahlreiche Projekte umgesetzt, durch die das Arbeiten im Werk und im Büro noch sicherer werden soll. Denn nur gesunde Mitarbeiter sind effektiv und motiviert. 

Das Ziel von Goodyear Dunlop: Jeder Mitarbeiter soll am Ende seines Arbeitstages wohlbehalten nach Hause gehen können. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, doch die Arbeit an Maschinen birgt Risiken. Doch diese können durch gezielte Maßnahmen und Schutzeinrichtungen auf ein Minimum reduziert werden. 

Unsere deutschen Werke unterziehen sich einmal jährlich Audits durch externe Experten. Sie führen Prüfungen in den Bereichen Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Qualität durch. In Gesprächen mit Werksleitung und Abteilungsleitern informieren sich die Auditoren über mögliche Gefahrenquellen und konzentrieren sich vor allem auf die Sicherheitsstandards in der Produktion. Die erteilten Zertifikate entsprechen dem internationalen Standard OHSAS 18001, der weltweit einheitlich Arbeitssicherheit gewährleistet. Unter dem Dach dieses weltweiten Arbeitssicherheitsprogramms bündeln wir neben Audits, Mitarbeiterschulungen und Sicherheitseinrichtungen an den Maschinen sowie den Einsatz von Werksärzten und Sanitätsstationen.