Marco Schmidt, Produktionsmanager

„Mit unserer Arbeit bringen wir das komplette Werk voran“

Bei der Wahl eines Ausbildungsunternehmens gab die Begeisterung für den Rennsport den Ausschlag: Marco Schmidt ist 38 Jahre alt und startete 1995 mit einer Ausbildung zum Elektroniker [awe1] bei Goodyear Dunlop. Seitdem ging es für ihn ständig bergauf: Mit Abschluss der Ausbildung wurde er zunächst Mitarbeiter in der elektrischen Instandhaltung, anschließend Elektro-Spezialist, Koordinator für Lean Total Productive Manufacturing, Teamleiter CIS[awe2]  und war im weiteren Verlauf als Abteilungsleiter Runflat-Reifen und Leiter Anlagenoptimierung tätig. Heute sorgt er als Produktionsmanager für eine Top-Performance der Produktionsprozesse im Werk Hanau.

Über mich

„Ich habe mich schon immer für den Rennsport interessiert, und noch während meiner Schulzeit konnte ich ein Praktikum bei Goodyear Dunlop absolvieren. Das hat mir bei meiner Entscheidung, wohin es nach meinem Realschulabschluss gehen soll, geholfen: Seitdem stand für mich fest, dass es eine technische Ausbildung bei Goodyear Dunlop sein sollte! Durch das Praktikum war ich im Unternehmen schon bekannt, und so bekam ich den Ausbildungsplatz. Mit dem Gesellenbrief in der Tasche habe ich zunächst eine Weiterbildung zum Elektromeister erfolgreich absolviert und dann noch den Betriebswirt draufgesattelt. Ich konnte seither viele Erfahrungen in verschiedenen Bereichen der Produktion sammeln, die allesamt für meine heutige Aufgabe sehr wertvoll sind.“

Mein Job

„Bis so ein Reifen vom Band rollt, sind viele Fertigungsschritte notwendig – schließlich besteht ein Reifen aus bis zu 25 Einzelteilen! Hanau ist einer von sechs Standorten, an denen Goodyear Dunlop Reifen herstellt. 18.000 Reifen pro Tag, um genau zu sein, was uns zum größten Produktionsstandort macht. In meinem Fachbereich arbeiten wir kontinuierlich daran, die Produktionsprozesse zu überwachen, zu kontrollieren und sie gegebenenfalls zu optimieren. Kurz: Hier sorgen wir dafür, dass die Reifenproduktion optimal und ‚rund‘ läuft. Eine herausfordernde und verantwortungsvolle Aufgabe!“

Meine Leidenschaft für Reifen

„Mit meiner Begeisterung für den Rennsport hat es damals angefangen – und hört es heute nicht auf. Ich mag meinen Beruf, weil die Produktion ein spannender Bereich ist, der mich auch persönlich jeden Tag aufs Neue herausfordert. Der Reiz liegt dabei in der kontinuierlichen Optimierung der Produktionsprozesse – und die Ergebnisse unserer Anstrengungen wirken sich ja immer direkt aus. Wir haben hier die Möglichkeit, das ganze Werk Hanau mit unserer Arbeit voran zu bringen! Überdies schätze ich die sehr gute Zusammenarbeit mit meinen Kollegen – Probleme werden im Team gelöst, und die gefundenen Lösungen erweisen sich als nachhaltig und effektiv. Überhaupt ist die Arbeitsatmosphäre bei Goodyear Dunlop wirklich sehr gut, man hat viele Möglichkeiten, um sich weiterzuentwickeln und voranzukommen, wie man auch an meinem Werdegang im Unternehmen sieht… Und nicht zuletzt bietet das Unternehmen einen sicheren Arbeitsplatz, was heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr ist.“

Wer passt hierher?

„Wenn man engagiert ist und gerne und gut im Team arbeiten kann, hat man schon zwei wichtige Voraussetzungen erfüllt. Fachkompetenz und fundiertes Wissen über den jeweiligen Bereich sind natürlich ebenfalls wichtig. Wer das alles mitbringt, der hat gute Chancen auf eine erfolgreiche Zukunft bei und mit Goodyear Dunlop!“