Reifenkennzeichnung

Alle wichtigen Informationen, die Sie über Ihren Reifen wissen müssen, sind in der Seitenwand eingraviert.

255 = Reifenbreite

Nennbreite des Reifens in Millimetern im aufgepumpten Zustand.

55 = Querschnittsverhältnis

Das ist das Verhältnis vom Reifenquerschnitt zur Breite, angegeben in Prozent. Beispielsweise gibt ein Querschnittsverhältnis von 55 an, dass die Reifenhöhe 55 % der Breite ist.

R = Bauweise

Das „R“ steht für einen Radialreifen. Fast jeder heutzutage hergestellte neue Reifen ist ein Radialreifen.

18 = Felgendurchmesser

Angabe des Felgendurchmessers in Zoll.

109 = Lastindex

Der Lastindex ist ein numerischer Code, der über die maximale Tragfähigkeit des Reifens informiert. Es ist wichtig, dass Sie einen Ersatzreifen auswählen, der den Herstellerempfehlungen gerecht wird. Die Last- und die Geschwindigkeitsnennwerte sollten bei der Auswahl eines Reifens zusammen berücksichtigt werden.

Y = Geschwindigkeitsindex

Zeigt die zulässige Höchstgeschwindigkeit für einen Reifen an. 
 
L: 120 km/h
M: 130 km/h
N: 140 km/h
P: 150 km/h
Q: 160 km/h
R: 170 km/h
S: 180 km/h
T: 190 km/h
U: 200 km/h
H: 210 km/h
V: 240 km/h
W: 270 km/h
Y: 300 km/h