Germany DE
Change country

Saisonale Reifen

Beim Fahren in winterlichen Verhältnissen sind Reifen erforderlich, die speziell für diese Witterungsbedingungen konzipiert sind

Warum Winterreifen?

In Deutschland herrscht eine situative Winterreifenpflicht. Aber auch bei milden Wintern bietet ein speziell für kalte Witterungsbedingungen entwickelter Reifen an kalten Tagen eine stärkere Haftung und bessere Kontrolle.

Sicherer Fahren bei niedrigen Temperaturen: Goodyear Winterreifen werden aus einer speziellen Silica-Laufflächenmischung hergestellt, die die Kontrolle über das Fahrzeugs auf kalten Straßen erleichtert, besseres Anfahren, Anhalten und Lenken ermöglicht, als Sie es von einem Sommerreifen erwarten können.

Starke Bodenhaftung auf kalten und gefrorenen Straßen: Winterreifen verfügen über weichere Profilblöcke und zusätzliche Schnitte in der Lauffläche, genannt „Lamellen“, die dem Reifen auf winterlichen Straßen und auf Schneefahrbahn eine bessere Bodenhaftung verleihen.

Kauf von Winterreifen

Unabhängige Reifentests auswerten

Die EU-Reifenkennzeichnung beurteilt nicht die Leistungseigenschaften im Winter, wie die Bodenhaftung auf Schnee und Eis. Daher ist es wichtig, an anderer Stelle Rat einzuholen. Neben der Beratung durch Ihren Reifenfachhändler vor Ort sind unabhängige Reifentests eine gute Informationsquelle.

Beim Fahren in winterlichen Verhältnissen sind Reifen erforderlich, die speziell für diese Witterungsbedingungen konzipiert sind

Kaufen Sie stets einen ganzen Satz

Das Mischen von Reifen beeinträchtigt das Fahrverhalten des Fahrzeugs, insbesondere dann, wenn Sie Reifen mit verschiedenen Laufflächen und Leistungsmerkmalen mischen. Durch Unterschiede in der Bodenhaftung kann das Mischen von Winter- und Sommerreifen rutschige Fahrbedingungen noch gefährlicher machen.

Beim Fahren in winterlichen Verhältnissen sind Reifen erforderlich, die speziell für diese Witterungsbedingungen konzipiert sind

Organisieren Sie die Einlagerung außerhalb der Saison

Bei ordnungsgemäßer Pflege halten Winterreifen ebenso lange wie Sommerreifen. Sie sollten am Besten auf Felge montiert liegend gelagert werden. Wenn Sie dort, wo Sie leben oder arbeiten, keinen Platz haben, fragen Sie Ihren Fachhändler nach Möglichkeiten zur Einlagerung.

Beim Fahren in winterlichen Verhältnissen sind Reifen erforderlich, die speziell für diese Witterungsbedingungen konzipiert sind

Sicherheit kommt stets an erster Stelle

Winterreifen haben normalerweise einen niedrigeren Geschwindigkeitsindex als Sommerreifen. Sie sollten die maximal empfohlenen Geschwindigkeitsempfehlungen bezüglich der Geschwindigkeitsindizes für Winterreifen niemals überschreiten.

Beim Fahren in winterlichen Verhältnissen sind Reifen erforderlich, die speziell für diese Witterungsbedingungen konzipiert sind

Halten Sie sich an die gesetzlichen Vorschriften

In Deutschland gibt es eine situative Winterreifenpflicht, d.h. M+S markierte Reifen sind vorgeschrieben bei Schnee, Schneematsch, Eis und Raureif. Die Alternative zu Winterreifen in gemäßigten Bereichen Deutschlands sind Ganzjahresreifen.

Beim Fahren in winterlichen Verhältnissen sind Reifen erforderlich, die speziell für diese Witterungsbedingungen konzipiert sind

Überprüfen Sie die Winterreifen auf Verschleiß

Winterreifen sollten in regelmäßigen Abständen hinsichtlich des Reifendrucks und der Profiltiefe überprüft werden. In Ländern, in denen Winterreifen vorgeschrieben sind, ist auch eine Mindestprofiltiefe gesetzlich festgelegt. Goodyear empfiehlt bei Winterreifen eine Mindestprofiltiefe von 4 mm, um eine optimale Leistung zu gewährleisten (bei Sommerreifen ist die gesetzliche Mindestprofiltiefe innerhalb der EU 1,6 mm).