Switzerland DE
Land wechseln

EU-Reifenlabel

EU-Reifenkennzeichnung

Die neue EU-Reifenkennzeichnung enthält wichtige Informationen in Bezug auf Sicherheit und Umweltschutz eines Reifen. Ähnlich dem Energielabel im Haushaltsbereich, macht es das EU-Reifenlabel leichter, Produkte von unterschiedlichen Herstellern zu vergleichen. Im Fall von Lkw-Reifen werden die Kriterien Nasshaftung, Kraftstoffeffizienz und das externe Abrollgeräusch verglichen.

Wo kann das EU-Reifenlabel gefunden werden?

Seit November 2012 besitzen alle neuen Reifen bis auf wenige Ausnahmen das EU-Reifenlabel. Bei Nutzfahrzeugreifen müssen die Labelwerte in allen technischen Unterlagen und im Internet aufgezeigt werden. Auf unserer Website sind die EU-Labelwerte jedes Reifens zu sehen.

Kraftstoffeffizienz

Die Kraftstoffeffizienz steht in direkter Verbindung zum Rollwiderstand eines Reifens. Je niedriger der Rollwiderstand ist, desto weniger Energie wird benötigt, um das Fahrzeug in Bewegung zu setzen. Somit wird weniger Kraftstoff verbraucht.

Wie wird die Kraftstoffeffizienz bewertet?

Das Reifenlabel bewertet die Kraftstoffeffizienz von A bis F (G wird auf dem Lkw-Reifenlabel nicht verwendet) auf einer farblich markierten Skala. A (grün) bedeutet höchste Kraftstoffeffizienz und F (rot) markiert die niedrigste Kraftstoffeffizienz.

Was bedeuten die Bewertungen?

Die kraftstoffeffizienteste Lkw-Reifen Serie von Goodyear ist die FUELMAX Serie. Die FUELMAX Serie - der FUELMAX S Lenkachsreifen, der FUELMAX D Antriebsachsreifen und der FUELMAX T Anhängerreifen - beinhaltet einige Reifen für Lenkachse und Anhänger, die sich durch die beste Bewertung A bei Kraftstoffeffizienz gemäß den Anforderungen des EU-Reifenlabels auszeichnen. Der Lenkachsreifen FUELMAX S in der Größe 385/65R22.5 ist einer der ersten Lkw-Reifen für die Lenkachse, der beim Labelwert Kraftstoffeffizienz die Bewertung A erreicht hat. Der FUELMAX bietet beachtliche finanzielle und ökologische Ersparnisse. Ein Unternehmen mit einem Fuhrpark von 50 Lkws kann bis zu € 230.000 jährlich sparen, wenn Sie den FUELMAX einsetzen, im Vergleich zu Reifen der gleichen Größe, die ein D-Labelrating in Kraftstoffeffizienz besitzen. Dies bedeutet im Verhältnis eine Ersparnis von €4.655 pro Lkw jährlich*. *Die Berechnungen basieren auf einer gängigen 40 Tonnen 4x2 Zugmaschine mit Dreiachs-Anhänger mit einer jährlichen Kilometerleistung von 100.000 km und einem Kraftstoffverbrauch von 32,3l pro 100 km zum Dieselpreis von €1,50 pro Liter. Der tatsächliche Kraftstoffverbrauch und die Ersparnisse können je nach Straßenzustand, Fahrstil und anderen Faktoren variieren.

Was beeinflusst die Kraftstoffeffizienz noch?

Für eine optimale Kraftstoffeffizienz müssen die Reifen über den korrekten Luftdruck verfügen. Ein niedriger Reifendruck erhöht den Rollwiderstand und wirkt sich negativ auf die Nasshaftung aus, zudem wird die Lebensdauer des Reifens bedeutend verkürzt.

Nasshaftung

Die Nasshaftung ist ein entscheidender Faktor bei der Reifenwahl. Reifen mit einer guten Bewertung bei der Nasshaftung haben einen kürzeren Bremsweg auf nassen Straßen, wenn die volle Bremsleistung verwendet wird. „Nasshaftung“ bezeichnet die Fähigkeit des Reifens, auch bei Nässe auf der Straße zu haften. Die EU-Kategorien berücksichtigen nur einen Aspekt der Nasshaftung – die Nassbremsleistung des Reifens

Wie wird die Nasshaftung kategorisiert?

Die Nasshaftung wird mit den Buchstaben A bis F bewertet, wobei A die höchste und F die niedrigste Bewertung ist. G wird für Nutzfahrzeugreifen nicht verwendet.

Was bedeuten die Bewertungen?

Bei der Nassbremsleistung bedeutet der Unterschied zwischen A und F ein bis zu 30% kürzerer Bremsweg. Bei einem gängigen 40 Tonnen Lkw mit Sattelauflieger ist der Bremsweg bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h um 25m kürzer*.

Der tatsächliche Bremsweg kann je nach Straßenzustand, Fahrstil und anderen Faktoren variieren.

Externes Rollgeräusch

Reifen tragen zur Höhe der Geräuschemissionen bei, die ein Fahrzeug erzeugt. Die Wahl von Lkw-Reifen mit niedrigen Geräuschemissionen reduziert die negativen Auswirkungen auf die umliegende Umgebung.

Was bedeutet die Bewertung der Geräuschemissionen?

Das Reifenlabel zeigt das externe Abrollgeräusch des Reifens in Dezibel.

Da viele Verbraucher nicht mit Dezibelwerten vertraut sind, wird die Geräuschklasse ebenfalls angezeigt. Hierbei wird der Reifen in Bezug auf die zukünftigen europäischen Geräuschgrenzwerte kategorisiert.

  • 1 schwarzes Schallwellensymbol: Leise (3dB oder mehr unter dem zukünftigen europäischen Grenzwert, der verpflichtend für alle ab dem 31. Oktober 2016 produzierten Reifen sein wird)
  • 2 schwarze Schallwellensymbole: Mittel (zwischen dem EU-Grenzwert und 3dB darunter)
  • 3 schwarze Schallwellensymbole: Laut (über dem zukünftigen EU-Grenzwert)

Was bedeuten die Bewertungen?

Dezibelwerte werden mithilfe einer logarithmischen Skala gemessen. Dies bedeutet, dass ein Anstieg von nur wenigen Dezibel große Unterschiede bei der Geräuschentwicklung zur Folge hat. Eine Differenz von 3 Dezibeln verdoppelt das externe Abrollgeräusch eines Reifens.