Switzerland DE
Land wechseln

Goodyear-News

 

Land Rover G4 – Goodyear erobert Südafrika

04-07-2003Produktgruppe: 4x4  

Nachdem die Rennfahrer der Land Rover G4 Challenge mehr als 1.500 Kilometer schneebedecktes Gelände an der Ostküste der USA bezwungen haben, packen sie nun die Sonnenmilch ein und tauschen die Fleecejacke und den wendigen Freelander gegen kurze Hosen und den robusten Defender. Nur einen Ausrüstungsgegenstand konnten sie behalten: die Wrangler MT/R-Reifen von Goodyear.

Der Südafrikaner Chester Foster will mit seiner Performance nicht nur sein heimisches Publikum begeistern, sondern auch die verlorene Position in der Rangliste wieder wettmachen, die er durch seine Niederlage in der letzten Etappe am 4. Tag einbüßen musste. Der 28-Jährige aus Durban verlor die Punkte eines ganzen Tages, als er nach 15 Stunden und fast 500 Kilometer zurückgelegter Strecke nur knapp 30 Meter vor der Zielgerade aufgeben musste. Im Verlauf der Challenge, ausgehend vom sonnigen Kapstadt und dem spektakulären Tafelberg, erwartet die Rennfahrer eine herausfordernde Kombination aus Schlamm und Sand, die ihre Ausrüstung an ihre Grenzen führen wird. Fahrer, die auf die Goodyear-Reifen Wrangler MT/R setzen, werden allerdings nicht zu befürchten haben, irgendwann steckenzubleiben. Das patentierte Laufflächen-Design des Reifens sorgt für eine unnachahmliche Performance auf schlammigem Untergrund. Die massiven Kerben in eingesenkten Schulterbereichen und die radial verlaufenden Rillen gewährleisten überragende Traktion im tiefen Schlamm und in brenzligen Situationen. Die neue Schultergestaltung bietet 300 % mehr Seitenkanten zur Traktion auf gerader Strecke und im Vergleich zum Wrangler MT 240 % mehr umlaufende Kanten für höhere Seitentraktion. Die breite Laufflächenkrone garantiert ausgezeichneten Grip der Extraklasse. James Bailey, Kommunikationsmanager von Goodyear in Großbritannien, sagte: "Die Hitze, der Schlamm und Sand auf der Etappe in Südafrika stehen in absolutem Kontrast zu den arktischen Bedingungen auf der Etappe in den USA. Um auch unter diesen Bedingungen zu bestehen, müssen sich die Fahrer genauso auf die neuen Herausforderungen einstellen wie der Wrangler MT/R." Die Challenge-Etappe in Südafrika hat am Samstag, den 4. April, in Kapstadt begonnen. Hier werden die besten 8 Fahrer der ersten Etappe beim Team Partnership Selection bekannt gegeben. Das Etappenrennen findet am südlichsten Punkt Afrikas, Kap Agulhas, sowie in der Halbwüste Klein Karoo statt und endet am 12. April bei Knysna. Land Rover setzt seit langem auf Goodyear als Reifenlieferant. Der Wrangler HP wird daher als Standardbereifung für viele Freelander-, Discovery- und Range Rover-Fahrzeuge verwendet. Der G90 ist außerdem vom Militär zugelassen und ist somit die erste Wahl für den Defender.